Besonders hilfreich bei der Prozesskontrolle im Druck ist die Beurteilung von Buntgraufeldern.

Die Diagramme ‚Buntgrau‘ und ‚Graubalance‘ sind wie eine Zielscheibe aufgebaut. Im Idealfall ist jeweils nur ein Punkt in der Mitte zu sehen. Andernfalls zeigen die Darstellungen den Farbstich unterschiedlich heller Graustufen an.

Screenshot Buntgrau1

Das Diagramm ‚Buntgrau‘ zeigt die Farbabweichung von den jeweiligen Sollwerten - etwa von den Buntgraufeldern des Medienkeils im Druck zur Proofvorgabe.

Screenshot Buntgrau2

‚Graubalance‘ setzt Messwerte spezieller Kontrollkeile (‚Greenhouse‘; ‚mpc GreyCon‘) mit Echtgraufeldern (Schwarz) und ausgabespezifisch dazu passenden Buntgraufeldern (Cyan, Magenta, Gelb) voraus.

Das Diagramm zeigt die Farbabweichungen der Buntgraufelder von den entsprechenden Echtgraufeldern.