Immer mehr Auftraggeber legen Wert auf einen messtechnischen Nachweis, dass Farbproofs und Auflagendrucke international gültigen Standards entsprechen.

Mit MetaPrintCheck steht Ihnen eine komfortable Software auf Basis von Microsoft Excel® für die Qualitätssicherung von Drucken und Proofs zur Verfügung. In drei Schritten - Drucken, Messen, Beurteilen - erhalten Sie eine detaillierte numerische und grafische Auswertung, die nicht nur der Qualitätskontrolle dient sondern durch die grafische Darstellung wichtiger Parameter die Prozesskontrolle an der Druckmaschine und in der Druckformherstellung vereinfacht.

Unterstützt werden die branchenüblichen Kontrollelemente ‚Ugra/FOGRA Medienkeil CMYK‘, das Farbchart ‚ECI2002‘, der ‚ECI/bvdm Gray Control Strip‘-Auflagenkontrollkeil sowie eigene ‚MetaPrintCheck‘-Kontrollkeile. Mit diesen Keilen können neben den Prozessfarben auch Sonderfarben überprüft werden (Farbort und Tonwertzunahmekurven). Verfahrensangepasste Keile mit Echtgrau- und Buntgraufeldern erleichtern die Einstellung der Farbführung im Auflagendruck.

Als Sollwerte für den Offsetdruck sind die Vorgaben des MedienStandard Offset 2010 (ISO 12647-2:2004/Amd 1:2007) und die Fogra Charakterisierungsdaten hinterlegt. Für Zeitungs- und Tiefdruck enthält MetaPrintCheck die Sollwerte der jeweiligen ISO Normen und aus den entsprechenden Farbcharakterisierungsdaten von ifra und ECI. Zudem können eigene Messwerte als Referenz verwendet werden. MetaPrintCheck erlaubt somit u.a. den direkten Vergleich von Farbproofs mit dem Auflagendruck.